Vorsorge zu Lebzeiten

Für viele katholische Christenbesteht der Konflikt, dass sie zum einen auf einem katholischen Friedhof bestattet werden möchten, zum anderen aber niemanden haben, der sich darum einmal kümmern wird. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, zu Lebzeiten ein Grablegat mit der Kirchhofstiftung abzuschließen, in dem bereits jetzt Grabplatz, Bestattungsfeier und Grabpflege vertraglich geregelt sind. Auch eine Grabpflege kann so vorsorglich abgesichert werden. In beiden Fällen können die entsprechenden Kosten schon jetzt beglichen werden. Gleichzeitig stellt ein Legat auch eine finanzielle Entlastung der Angehörigen dar.

Die Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung beraten Sie gern. hier gelangen sie zu den Kontaktmöglichkeiten.